Limitationen aufsuchen, nicht ihnen aus dem Weg zu gehen, ist politisches Handeln Gesinnungsgemeinschaften bilden sich, um die Limitationen ihrer Gesinnungen nicht zu bemerken. Sie verständigen sich deshalb über ihre Mächtigkeit, weshalb sie ohnmächtig werden. Politisches Handeln heißt: Erst wer die Limitationen des Handelns unerschrocken in den Blick bekommt, kann einen "soziologischen" Blick für die Möglichkeiten von Handlung gewinnen.

Poltisch ist so ein Handeln, weil es zuerst ein ist, nämlich eines, das Verzicht (oder Enthaltung, Rücktritt, Vortrittgewähren) an Verzicht orientiert, also Verzicht, der auf Verzicht reagiert.

Politisches Handeln heißt zukünftig: Bedürfnis auf Verzicht zu vermehren. Also mit einem weiteren Bedürfnis zu rechnen, das nur sozial herstellbar ist. Deshalb kann nur eine erklären, wie die Überproduktion von Bedürfnissen sozial produziert wird.

Show thread
Follow

Eine kann nur über Bedürfnisse urteilen (und sie überzogen finden) und kann nur den Zeigefinger erheben. Mehr kann sie nicht.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!