Show more

Wieso verlieren sie die Widerstandskraft?

Weil sie immer nur Wahrscheinliches erreichen. Sie halten dafür alle ihre Umweltressourcen besetzt und greifen auf diese nach dem selben Schema zu. Beispiel: Sprechen können. Soziale Systeme, die Sprache verwenden, sind sehr alt und leisten sprachliches Verstehen sehr einfach. Diese Einfachheit informiert darüber, dass der gesellschaftliche Spracherwerb in archaischen Zeiten hoch unwahrscheinlich & sehr schwierig evtl. sogar gefährlich war.

Show thread

Dann werden solche Systeme anfällig für neue, unwahrscheinliche Ver . Alte Systeme verlieren ihre gegen provokative der Neuverkoppelung ihrer Elemente. Bei Luhmann: ihre werden selbst zu einem für neue Formen.

Show thread

Fällt die zu groß aus, wird das System Aufwand leisten um seine Systemintegrität zu festigen, andernfalls zerfällt es, weil es seine Grenzen verliert. Fällt die Distanz zu gering aus und ist kaum ein Aufwand nötig um die eigenen Grenzen zu erreichen, bzw. zu reproduzieren schrumpft das System. Korrupte Systeme sind darum "alte" Systeme, die es über einen langen Zeitraum geschafft haben, ihre gleichsam so zu beherrschen, dass sie mit vorhersehbaren Ergebnissen gelingt.

Show thread

Lässt sich als generalisierte Systemoperation feststellen?

Je genauer die Vorhersehbarkeit und je häufiger die Wiederholung, desto anfälliger ist das System für Korruption. Ein Uhr zb wäre der idealtyp und scheidet deshalb als korrumpierbares system aus. Weil sie ihre Abläufe nicht selber ändert. Deshalb ist eine uhr nur ein allopoietisches, kein autopoietisches System. Ein autopoietisches System organisiert seine Selbstbeobachtung immer mit einer Differenz der Distanzermittlung.

mundauf boosted
mundauf boosted

#Reflexion kann nicht in #Seinskategorie(n) #begriff(en) und verstanden werden. #Sein ist nicht-Reflexion. Reflexion ist das #Verhältnis des #Bild zum #Abbild, also #symbolisch.

#Archetyp aller Reflexion ist #Bewusstsein.

#GotthardGünther - #Idee und #Grundriß einer nicht-#Aristotelisch(en) #Logik, S.15 (#Vorwort)

mundauf boosted

Deshalb, eine politische der Wissenschaft erproben, die keine Fähigkeit hat, einen zu objektivieren, sondern nur das zu befruchten. Wie soll das gehen, wie fängt man damit an? Keiner weiß es sehr genau. Das heißt: an dieser Stelle weiter machen, indem denjenigen, die es auch nicht wissen, bei der von denen geholfen wird, es es auch nicht wissen.

Show thread

Also muss es so weiter gehen, weil nur Bekanntes mit bekannten Methoden behandelbar ist. Will man sich damit aber nicht so leicht einverstanden erklären, dann gilt: hartes Brot kauen und in den sauren Apfel beißen. Denn Wissenschaft, die keine Objektivierung vornehmen muss, um Gesellschaft zu erklären, kann man nicht kaufen und kriegt man auch nicht geschenkt.

Show thread

Wenn nun aber alle wissenschaftlichen Institutionen, zu denen auch das Professorenamt gehört, darauf eingerichtet sind, zu gewährleisten, dann muss sie auch geleistet werden, auch dann, wenn es nicht mehr geht. Das nennt Nassehi: nur mit Bordmitteln weiter machen. Mag die Tatsächlichkeit der sozialen Welt auch nicht objektiv sein, die Hamsterräder der , auch die der Soziologie, sind tatsächlich objektiv.

Show thread

Das gleiche wiederholt sich, wenn man versucht, die soziale zu verobjektivieren, indem man soziologisch forscht. Das geht nur, wenn man nicht als sozialen Sachverhalt auffasst, denn würde man das tun, verliert man das Objektivierungsspiel. Denn man könnte ja mit den gleichen Mitteln, mit denen man alle sozialen Sachverhalte untersucht genauso auch den sozialen Sachverhalt der Soziologie untersuchen, Dann ist aber Ende Gelände. Denn was soll dabei heraus kommen?

Show thread

Das gleiche gilt für Intelligenzforschung. Es gibt viele verschiedene Ansätze der Intelligenzforschung. Welche sollen bevorzugt werden? Man könnte als Kriterium die Intelligenz der Intelligenzforscher wählen. Aber dann weiß man nicht mehr, was da noch erforscht werden soll, also darf die Intelligenz der Intelligenzforscher keine Rolle spielen.

Show thread

Unter welcher Voraussetzung ist es möglich, das Bildungsniveau der Gesellschaft zu erforschen? Dann, wenn das Bildungsniveau der Bildungsforscher keine Rolle spielen darf. Denn würde es eine Rolle spielen, könnte man nicht mehr den Gegenstand der objektivieren. Soll aber geleistet werden, muss der durch aus dem Forschungsprozess heraus gekürzt werden.

ist im sozialen System was im psychischen System wäre.

mundauf boosted

Aller aber beruht auf der Voraussetzung einer universalen , die ganz mit sich selbst in einem übergreifenden identisch ist.

Gotthard Günther, Idee und Grundriss einer nicht-Aristotelischen Logik, S. XXVI

und als Innenseite des jeweiligen im und

Gotthard Günther, Idee und Grundriss einer nicht-Aristotelischen Logik, Vorwort S. XXIV

Es versteht sich von selbst das sich mit keine erschaffen lässt.

HeroMask Staffel 1 Folge 8

'Freiwillig' ist 'frei durch ', nicht des Willens. Nicht wie Freistaat, Freidenker, etc. - sondern wie freimütig (was leider noch keinen Philosophen dazu animiert hat, sich über die Freiheit des Gemüts zu sorgen...)

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!